Gicht - Arthritis uriatica

Buch: Gesundheitsratgeber Gicht Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Gallensteine bei Amazon...

Dank unserer üppigen Lebensweise ist die Gicht heutzutage aktueller denn je.

Die Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, die mit zerstörerischen Gelenkentzündungen und Schädigungen der Niere einher geht.

Der medizinische Fachbegriff für die Gicht, Arthritis uriatica, deutet auf die Beschwerden (Arthritis = Gelenkentzündung) und auf die Ursache (Uriatica = Harnsäure) hin.

Die Erkrankung steht im engen Zusammenhang mit einer fleischreichen Ernährung.

Zwar bietet die Medizin wirksame Medikamente, sodass die Gicht nicht mehr zu entstellenden Gelenken führen muss. Doch viele Menschen erkranken an leichten Formen der Gicht und ihrer Vorstufe.

In den Industrieländern ist eine reichliche Ernährung mit viel Fleisch auch für ärmere Menschen erschwinglich geworden.

Der hohe Fleischanteil bewirkt bei entsprechend veranlagten Menschen ein Stoffwechselproblem. Das Abbauprodukt Harnsäure kann nicht ausreichend ausgeschieden werden. Stattdessen sammelt sich die Harnsäure im Blut, in den Gelenken und in der Niere an. Dort verursacht sie Schäden, die teilweise sehr schmerzhaft und teilweise gefährlich sein können.

Mit einer einfachen Ernährungsumstellung, ohne extreme Kasteiung, geeigneten Medikamenten und Methoden aus der Naturheilkunde kann man seine Neigung zu Gicht in den Griff bekommen.



Home   -   Up