Vorbeugung

Buch: Gesundheitsratgeber Gicht Diese Webseite gibt es auch als Buch und E-Book.
Gesundheitsratgeber Gallensteine bei Amazon...

Wenn man gichtkranke Verwandte hat, ist es sinnvoll gegen eine eigene Gichterkrankung vorzubeugen.

Noch dringender ist die Gichtvorbeugung, wenn man bereits weiß, dass man unter einer leichten Hyperurikämie leidet.

Die Gichtvorbeugung ist eigentlich recht einfach.

Die Grundregeln zur Lebensweise ähneln der Lebensweise zur Gichtbehandlung. Solange man keine Hyperurikämie hat, braucht man jedoch keine Medikamente einzunehmen.

In erster Linie sollte man ausreichend trinken, am besten täglich zwei bis drei Liter. Bevorzugt sollte man Wasser oder Kräutertee trinken. Etwas Kaffee oder Tee ist jedoch auch in Ordnung.

Die Ernährung braucht meistens nicht stark umgestellt werden. Man sollte jedoch möglichst auf Innereien verzichten. Auch extrem üppige Fleischmahlzeiten sollte man vermeiden. Maßvolle Fleischgerichte sind jedoch problemlos möglich. Am besten achtet man beim Fleisch auf Sorten mit geringem Puringehalt.

Der Alkoholkonsum sollte am besten eingeschränkt werden. Gegen ein Gläschen hin und wieder, ist nichts einzuwenden. Aber regelmäßige, größere Mengen sollte man nach Möglichkeit vermeiden.

Eine gute Gichtvorbeugung ist es auch, wenn man schlank bleibt oder schlank wird. Übergewicht ist ein Risikofaktor für die Entstehung der Gicht. Wenn man abnehmen will, sollte man dies jedoch langsam tun. Zu schnelles Abnehmen kann nämlich das Ausbrechen der Gicht fördern (siehe ab Seite 82).

Regelmäßige Bewegung kann bei der Vorbeugung der Gicht helfen. Sie hilft einerseits gegen Übergewicht. Andererseits hilft sie bei der Verhinderung von Bluthochdruck und Diabetes mellitus, beides potentielle Verursacher der Gicht.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Gichtvorbeugung helfen nicht nur gegen den Ausbruch der Gicht, sondern fördern generell die Gesundheit.


 



Home   -   Up